Ärzte in München

 

Schnellsuche:

Kontakt aufnehmen

Sie haben hier die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme.
Um die Inserenten vor Werbemails zu schützen, wird die Emailadresse an dieser Stelle nicht veröffentlicht, sondern die Anfrage über unsere Datenbank weitergeleitet.

Beschreibung des Inserenten:
Hallo und grüß Gott,

ich bin seit 1993 staatlich anerkannte Erzieherin und betreue gerne, auch behindert, Ihr/e Kind/er. Gerne auch Geschwisterkinder. Ich betreue nicht nur Kleinkinder, sondern auch größere Kinder.
Ich bin herzlich, engagiert, humorvoll, lebensfroh, aktiv, tolerant, lebhaft z. T. flexibel, setze bestimmt meine Grenzen, die Ihrem Kind Sicherheit geben sollen und eine liebevolle Unterstützung.
Mir ist unter anderem wichtig, dass ich Ihr Kind in seiner gewohnten Umgebung betreue und ich es nicht zu mir nehmen werde. (Wenn Sie möchten, gerne auch noch andere Kinder /Freunde dazu).
Für die Beziehung zu Ihrem Kind, erlebe ich es als große Entlastung für Ihr Kind und Sie als Eltern, dass ich mit Ihnen als Eltern gut klarkomme, denn nur so ist es nicht möglich, dass Ihr Kind mir vertrauen schenken kann. Das bedeutet, dass ich die Regeln Ihrer Familie und auch Konsequenzen Ihrerseits so anwende, wie Ihr Kind dies von Ihnen gewohnt ist.
Ihr Kind muss die Sicherheit, die Sie als Eltern bei mir haben, spüren, damit es sicher sein kann, dass ich okay bin. Auch und oft vor allem, wenn Ihr Kind noch sehr klein ist. Erst gibt es ein Treffen bei dem Sie mich kennenlernen und ich Sie, und vor allem, bei dem Ihr Kind Zeit hat, mich zu beschnuppern.
Ich werde mich nicht auf Ihr Kind "stürzen", Sie als Eltern aber begleiten beim Wickeln, beim Spielen, und beim Essen. Wenn die Konstellationen zwischen uns passen, und wir die Bedingungen für unser "Zusammenarbeiten" festgesetzt haben, dann wäre es für mich und vor allem Ihrem Kind hilfreich, dass ich einfach mal komme und viel Zeit mitbringe und erst mal mit Ihnen zusammen mit Ihrem Kind spiele, und wo sie dann auch mal in die Küche gehen und eine andere Beschäftigung haben, und Ihr Kind mit mir spielt, singt, malt, knetet oder wir ein Bilderbuch ankucken. Vielleicht ist es sogar da schon möglich, dass sie z. B. den Müll runterbringen und eine Runde spazieren gehen (selbstverständlich mit Ihrem Handy).
Hierbei ist mir jedoch wichtig, dass Sie nicht aus dem Blickwinkel Ihres Kindes "verschwinden", sondern sagen, was Sie jetzt machen und erklären, Die Frau May ist jetzt da und spielt mit dir.
Ich möchte nicht, dass Ihr Kind in den Anfangszeiten, in der wir uns kennenlernen und beschnuppern, mich als "Angstfaktor" erlebt. Manche Kinder lösen sich schneller, während andere eben länger brauchen und bitte, ein Kind unter drei Jahren "MUSS noch NICHT" können, von der Mutter / Vater getrennt zu sein. Es ist hilfreich für Ihre Beziehung, aber können muss es dies noch nicht.
Ihr Kind fühlt nicht, was Sie fühlen, es braucht Zeit, und die möchte ich dem Kind auch geben.
Juliane
Honorar nach Vereinbarung 

Ihre Emailadresse:

 

Ihre Nachricht:




[ Kontakt   [ Datenschutz ]     [ Impressum ]

Service für Patienten

Service für Ärzte

Adressen & Infos